Kommunale Wertstoffhöfe

Der Bergische Abfallwirtschaftsverband hat im Rheinisch Bergischen und Oberbergischen Kreis ein Netz von kommunalen Wertstoffhöfen und Annahmestellen für private Haushalte und das Gewerbe errichtet. Diese sind eine flexible Ergänzung zu den regelmäßigen Abfuhren in den Städten und Gemeinden. Sie garantieren die umweltschonende Entsorgung und leisten substanzielle Beiträge zur Gewinnung erneuerbarer Rohstoffe und Energie sowie zur Substituierung fossiler Energieträger.

Achtung:
Die kommunalen Wertstoffhöfe werden zu den üblichen Annahmezeiten bis auf Weiteres geöffnet bleiben. Die Bürgerinnen und Bürger sowie das Personal an den Wertstoffhöfen sind im Laufe der letzten Monate an die angepassten Betriebsabläufe sowie pandemiebezogene Verhaltensregeln gewohnt. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist unbedingt einzuhalten und den Anweisungen des Personals und der Beschilderung zu folgen. Ansammlungen von mehreren Personen sollten vermieden werden und Begleitpersonen im Auto bleiben. Bezahlen Sie, wenn die Möglichkeit besteht, bargeldlos. Wegen der Reglementierung der Besucheranzahl auf dem Gelände der Wertstoffhöfe können längere Wartezeiten entstehen. Wir bitten um das Vorsortieren von Abfällen, um eine zügige Entladung in den jeweiligen Container zu gewährleisten. Nicht unbedingt erforderliche Anlieferungen sollten nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Helfen Sie uns, durch Ihr Verhalten Wartezeiten zu minimieren und denken Sie an Ihren Mund-Nase-Schutz beim Besuch der Wertstoffhöfe.

Um die Beachtung und Einhaltung der weiteren, hier beschriebenen Grundregeln und Handlungshinweise wird weiterhin dringend gebeten!

Darüber hinaus sind bis auf Weiteres an den Wertstoffhöfen weder Kompost, Blumenerde, Holzpellets noch Scheitholz erhältlich!

Die Wertstoffhöfe in Ihrer Nähe: